Bärlauch-Walnuss-Pesto Rezept

von Elke
0 Kommentare
Dir gefällt die DIY-Idee? Dann sage es bitte weiter:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5, 3 Bewertungen.
Loading...

Also, ich liiieeeebe Selbstgemachtes und probiere gerne was Neues aus. Du auch? Wie wäre es mit meinem super schnellen Bärlauch-Walnuss-Pesto? Da bei uns im Wald so viel Bärlauch wächst und ich noch Nüsse zu Hause hatte, dachte ich, ich probiere das mal. Bärlauch schmeckt ein wenig wie Knoblauch, aber man riecht es nicht so sehr und frisches aus der Natur ist ja immer gut.

Und wenn Du jetzt Fragezeichen wegen der Verfügbarkeit von frischem Bärlauch hast, dann bekenne ich mich schuldig. Ja, es ist Juni und die Bärlauchsaison ist seit knapp einem Monat rum, aber die Seifenchallenge hielt mich in den letzten Wochen so beschäftigt, dass die Anleitung zum Pesto irgendwie untergangen ist. Aber lieber spät als nie! Die nächste Bärlauchsaison kommt ja ganz bestimmt und so hast Du das Rezept schon mal 🙂


Für das Bärlauch-Walnuss-Pesto benötigst Du folgendes:

Das sind die Zutaten für dein Bärlauch-Walnuss Pesto
  • 120g frischer Bärlauch
  • 120g Walnüsse
  • 250ml Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • Wiegemesser*
  • Mörser und Schlegel*
  • Schraubglas oder Weckglas
  • Pürierstab
  • Schneidebrett
  • Nußknacker

Und so stellst Du das Bärlauch-Walnuss-Pesto her:

Schritt 1 – Der liebe Bärlauch

Okay, als erstes wäschst Du den Bärlauch sehr gründlich und lässt ihn noch etwas trocknen. Nach dem Waschen kannst Du den Bärlauch zerkleinern. Besonders gut eignet sich dazu ein Wiegemesser. Und mit dem zerkleinerten Bärlauch schon mal ab in das Weck- oder Schraubglas.

Für das Bärlauchpesto zerkleinerst Du den Bärlauch mit solch einem Wiegemesser.

Schritt 2 – Und jetzt die Walnüsse

Auch die müssen zerkleinert werden – aber erstmal knacken und Schale entfernen 😉 Falls Du keine Lust zum Nüsse knacken hast, dann kannst Du auch Walnüsse direkt ohne Schale* kaufen. Das weitere Zerkleinern der Walnüsse funktioniert auch wieder gut im Mörser. Anschließend gibst Du die Nüsse zum Bärlauch.

Mit eine Mörser bekommst Du die Walnüsse gut zerkleinert.

Schritt 3 – Pürieren

Ein wenig vom Olivenöl gibst Du zum Bärlauch-Walnuss-Mix und schmeckst es mit Salz und Pfeffer ab. Mit dem Pürierstab pürierst Du das Gemisch so lange, bis Dir die Konsistenz gefällt. Das Gemisch füllst Du in das Glas Deiner Wahl und füllst es mit dem restlichen Olivenöl auf.

Schritt 4 – Genießen

Tja, was hältst Du jetzt von leckerer Pasta mit deinem frischen Pesto?

Gib das Bärlauchpesto auf die Pasta und lass es Dir schmecker!

Und zu guter Letzt noch ein Tipp von mir: Achte darauf, dass das Pesto immer mit Öl bedeckt ist. Es enthält ja keinerlei Konservierungsstoffe und würde, wenn es nicht mit Öl bedeckt wäre, relativ schnell schimmeln.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

* Mit der Nutzung des Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Webseite einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay, her mit den Keksen. Mehr erfahren