Mein filziges Oster-DIY: Der Osterhase ist los!

von Elke
0 Kommentare
Dir gefällt die DIY-Idee? Dann sage es bitte weiter:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5, 4 Bewertungen.
Loading...

Hallo ihr Lieben! In vier Wochen ist schon Ostersonntag und deshalb ist es höchste Zeit die Geschenke zu basteln und ein wenig osterliche Deko einziehen zu lassen. Ich habe mit der Deko angefangen und schon mal zu Hause mit diesem neuen Osterhasen aus Filzwolle dekoriert. Dazu hatte ich eine Strickanleitung, aber auf Stricken hatte ich so gar keine Lust. Deshalb habe ich die Anleitung in eine Häkelanleitung umgearbeitet.

Und warum Filzwolle? Naja, vor zwei Wochen hatte ich euch ja schon verraten, dass ich Platz für Neues schaffen möchte und meine vorhandene Wollekiste ist auch nach den vielen neuen Filzschalen noch immer viel zu voll. Einige Reste sind jetzt zu Osterhasen verhäkelt. Ich verrate Dir wie das geht.


Folgende Materialien benötigst Du für den Osterhasen

Mit diesen Materialien stellst Du einen filzigen Osterhasen her.
Für den Osterhasen benötigst Du nur Filzwolle und eine Häkelnadel
  • 100g Filzwolle (z. B. diese*)
  • 5er Häkelnadel*
  • Maschenmarkierer*
  • 1 Nähnadel
  • Waschmaschine
  • Vollwaschmittel
  • kleines Gästehandtuch
  • Massage- oder Tennisbälle
  • Frischhaltefolie
  • evt. Borsten von einem alten Besen für den Bart
  • ggf. Füllwatte*

Und so stellst Du den Osterhasen her

Schritt1: Häkeln

Du schlägst 27 Luftmaschen an und schließt den Kreis mit einer festen Masche in die erste Luftmasche. Da ich es genau machen wollte, habe ich mir die erste feste Masche, nachdem ich sie gehäkelt habe, mit einem Maschenmarkierer* gekennzeichnet. Dann kommen später keine Fragen auf, wie viele Reihen schon tatsächlich gehäkelt sind. Anschließend häkelst Du in jede weitere Luftmasche eine feste Masche häkeln. Dies machst du 10 Reihen so weiter und hast dann schon den unteren, geraden Teil des Osterhasen fertig.

Häkel 10 Reihen. Sieht dein Osterhase jetzt so aus?
So sieht dein Osterhase nach 10 gehäkelten Reihen aus.

Der untere Teil verjüngt sich ja etwas, weshalb Du Maschen abnehmen musst.

  • Dazu überspringst Du in der ersten Reihe jede achte feste Masche. Am Ende der Runde sind dann nur noch 24 feste Maschen übrig.
  • Die nächsten zwei Reihen häkelst Du normal weiter, ohne jegliche Maschen abzunehmen.
  • In der vierten Reihe überspringst Du jede siebente feste Masche und so bleiben dir noch 21 feste Maschen.
  • Die fünfte Reihe häkelst Du wieder ohne Maschenabnahme.
  • In der sechsten Reihe überspringst Du jede sechste Masche und hast am Ende dann noch 18 feste Maschen übrig.
  • Ich denke das System ist jetzt klar und du häkelst entsprechend weiter bis du nur noch neun feste Maschen hast. Mit diesen neun festen Maschen häkelst Du zwei weitere Runden. Sieht dein Osterhase jetzt so aus wie auf dem folgenden Foto?
Für den Kopf des Osterhasen nimmst Du wieder Maschen zu.
Osterhase aus Filz: Das Unterteil ist fertig. Jetzt kommt der Kopf dran.

Jetzt beginnt die Zunahme für den Kopf des Osterhasen. Dafür häkelst du in jede zweite feste Masche zwei anstatt einer festen Masche. Am Ende solltest Du dann 13 feste Maschen haben und häkelst eine weitere Runde ohne Maschenzunahme. In der anschließenden Runde verdoppelst Du wieder jede zweite feste Masche, d. h. Du stichst zweimal ein und häkelst zwei feste Maschen heraus. Kurzer Check: Du hast jetzt 21 feste Maschen. In der aktuellen und in der nächsten Runde verdoppelst du jede siebente feste Masche. Für die obere Hälfte des Kopfes beginnt wieder die Maschenabnahme wie folgt:

  • in der ersten Runde jede siebente feste Masche überspringen
  • in der zweiten Runde jede sechste feste Masche überspringen
  • in der dritten Runde jede fünfte feste Masche überspringen
  • in der vierten Runde jede vierte feste Masche überspringen

Mit den verbleibenden 12 festen Maschen häkelst Du die Ohren, d. h. pro Ohr hast Du sechs feste Maschen zur Verfügung. Für jedes Ohr nimmst Du wie folgt zuerst wieder Maschen zu und danach wieder ab:

  • In der ersten Runde jede dritte feste Masche verdoppeln. Du hast jetzt acht feste Maschen.
  • In der zweiten Runde jede vierte feste Masche verdoppeln. Du hast jetzt zehn feste Maschen.
  • In der dritten Runde jede fünfte feste Masche verdoppeln. Du hast jetzt zwölf feste Maschen.
  • In der vierten Runde jede sechste feste Masche verdoppeln. Du hast jetzt 14 feste Maschen. Maximum ist erreicht … jetzt geht es wieder ans Maschen abnehmen.
  • In der fünften Runde jede sechste feste Masche überspringen. Du hast jetzt zwölf feste Maschen.
  • In der sechsten Runde jede fünfte feste Masche überspringen. Du hast jetzt zehn feste Maschen.
  • In der siebenten Runde jede vierte feste Masche überspringen. Du hast jetzt acht feste Maschen.
  • In der achten Runde jede dritte feste Masche überspringen. Du hast jetzt wieder sechs feste Maschen.
So häkelst Du das Ohr des Osterhasen.
Das erste Ohr des Osterhasen ist fertig gehäkelt.

Die verbleibenden sechs festen Maschen ziehst Du mit der großen Nähnadel zusammen. Dazu stichst Du in jede feste Masche ein und ziehst am Schluss diese mit dem Faden zusammen. Wenn beide Ohren fertig und verschlossen sind, kannst Du alle Fäden vernähen.

Schritt 2: Filzen

Jetzt kommt der entspannte Teil des Verfilzens in der Waschmaschine. Damit der Hase in der Waschmaschine nicht zusammenfilzt, habe ich den Hasen innen mit Frischhaltefolie gefüllt. Hilfreich ist hier auch ein Holzstab oder ähnliches, um die Folie bis ins Ohr zu stopfen. Im besten Fall lässt Du die Folie am Stück, damit du nach dem Verfilzen die Folie wieder gut rausziehen kannst.

Für das eigentliche Verfilzen gibst Du wieder ein kleines Gästehandtuch als Fusselfänger, Massage- oder Tennisbällen und Vollwaschmittel in die Waschmaschine. Mit einem Standardwaschprogramm bei 40°C verfilzt der Osterhase. Danach ziehst Du die Folie wieder raus und zum Trocknen stopfst Du den Hasen möglichst mit Zeitung aus. Bitte lass den Hasen an der Luft trocknen und verwende nicht den Trockner.

Tipp: Eventuell steht der Hase nicht ausreichend stabil. Das hängt recht stark davon ab, wie sehr die Waschmaschine filzt. Für einen stabilen Stand kannst Du den Hasen einfach mit Füllwatte* ausfüllen.

Schritt 3: Dekorieren

Der Osterhase braucht noch ein bissle Charakter. Dafür kannst Du noch Augen und Nase drauf sticken und für den Bart die Borsten eines Besens zweckentfremden. Fertig ist der Hase und ich hoffe, er gefällt euch.

Dekoriere dir dein zu Hause für Ostern.
Deine neue Osterdeko: Filzschale mit Primeln, filziger Osterhase und noch ein paar Blumen auf einer Holzscheibe dekoriert

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Hasen und schöne Ostern.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

* Mit der Nutzung des Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Webseite einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay, her mit den Keksen. Mehr erfahren