Häkelanleitung Filzschale – oder auch: eine Hand voll neue Utensilos

von Elke
0 Kommentare
Dir gefällt die DIY-Idee? Dann sage es bitte weiter:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,33 von 5, 6 Bewertungen.
Loading...

Da ich so viele materialintensive Hobbies habe, bleiben häufig viele Reste übrig, die mir hin und wieder den Platz für Neues rauben. So war es jetzt mit Filzwolle, in vielen Farben. Da lag sie rum, nahm Platz ein, frass zwar noch kein Brot aber ich hatte das dringende Bedürfnis, daraus was Nützliches herzustellen. Ich dachte mir, dass kleine filzige Schalen ganz witzig wären. Jetzt zieren etliche dieser Schalen mein zu Hause und die Filzwollereste sind auch nahezu aufgebraucht.

Nutzen kannst Du die Schalen für unglaublich viele Dinge. Als Übertopf für deine Frühlingsprimeln, im Bad als Utensilo für Wattepads oder Q-Tips oder zum Abrunden von Geschenken. Heute zeige ich Dir, wie Du solch eine Filzschale häkelst und anschließend verfilzt.

Befülle deine Filzschale z.B. mit Wattepads oder Q-Tips.
Filzschalen als Bad-Utensilos.

Für die Filzschale benötigst Du diese Materialien

  • 10mm Häkelnadel*
  • ca. 45g Filzwolle pro Schale (z. B. diese*)
  • Maschenmarkierer*
  • große Nähnadel
  • Vollwaschmittel
  • 1 kleines Handtuch (zum Fusseln auffangen)
  • ggf. Massagebälle oder Tennisbälle (je nach Filzwolle, um das Filzergebnis zu verstärken)
Hier siehst Du die verwendete Filzwolle und Häkelnadel
Filzwolle und Häkelnadel – mehr brauchst Du nicht für die Filzschalen

Und so häkelst Du eine Filzschale

Fleißiges Häkeln

Okay, fangen wir mal an … die einzelnen Schritte siehst Du auch im nächsten Bild. Zum Start machst Du einen Fadenring und nimmst eine Masche auf. Für die Höhe häkelst du nun zwei Luftmaschen (Schritt 1) und anschließend häkelst du in diesen Maschenring neun halbe Stäbchen (Schritt 2) . Wenn du damit fertig bist, ziehst du mit dem Faden den Ring zusammen (Schritt 3) und häkelst in die zweite Luftmasche eine Kettmasche (Schritt 4).

So sehen die ersten vier Häkelschritte für deine Filzschale aus.
Die ersten vier Schritte, wenn Du die Filzschale häkelst.

Ich markiere mir das letzte halbe Stäbchen mit einem Maschenmarkierer* , dann weiß ich immer wo ich bin. Falls Du einen zweiten Maschenmarkierer hast, empfehle ich Dir diesen für die zweite Luftmasche zu verwenden.

Weiter geht’s mit den Häkelschritten im nächsten Bild. Als fünften Schritt häkelst Du wieder zwei Luftmaschen für die Höhe (Schritt 5). In die folgenden neun halben Stäbchen häkelst Du jeweils zwei halbe Stäbchen (Schritt 6), so dass du am Ende der Runde 18 halbe Stäbchen hast (Nr. 7). Anschließend häkelst Du wieder in die zweite Luftmasche eine Kettmasche (Schritt 8).

So sehen die Häkelschritte für deine Filzschale aus.
Die Schritte 5-8, wenn Du die Filzschale häkelst.

Hast Du die ersten acht Schritte soweit fertig, geht es in Runden genauso weiter. Dabei häkelst Du in jeder neuen Runde immer zwei Luftmaschen für die Höhe und am Ende der Runde immer eine Kettmasche in die zweite Luftmasche. In den nächsten drei Runden musst Du noch weitere Maschen aufnehmen. Dazu

  • verdoppelst Du jedes zweite Stäbchen in der dritten Runde
  • verdoppelst jedes dritte Stäbchen in der vierten Runde
  • und verdoppelst jedes vierte Stäbchen in der fünften Runde.
Nach der Maschenzunahme strickst Du normale Runden weiter.
So sieht der Boden der Filzschale aus, nachdem Du in den Runden Stäbchen verdoppelt hast.

Nach der fünften Runde musst Du keine Maschen mehr zunehmen, sondern häkelst in Runden normal weiter. Das heißt, Du häkelst wieder in jeder neuen Runde zwei Luftmaschen für die Höhe und am Ende der Runde immer eine Kettmasche in die zweite Luftmasche. Die Anzahl der Runden hängt davon ab, wie hoch Deine Schale werden soll. Rechne damit, dass die Filzwolle beim Filzen zwischen 35% und 40% eingeht. Am Ende vernähst Du deinen Faden mit der großen Nähnadel.

Tipp: Wenn Du, wie ich, Wollreste verwendest und diese am Ende etwas knapp werden, so kannst Du in der letzten Runde statt Stäbchen normale feste Maschen häkeln.

Verfilzen

Sobald der Faden vernäht ist, kannst Du die Schale zum Verfilzen in die Waschmaschine geben. Dazu habe ich erst neulich einen guten Hinweis erhalten. Wenn Du ein kleines Gästehandtuch mit in die Maschine gibst, so fängt dieses die Wollfusseln auf. Wichtig ist, dass das Handtuch wirklich klein ist, sonst kann die Filzschale nicht ausreichend im Wasser schwimmen und verfilzt schlechter.

So sehen die Filzschalen vor dem Verfilzen in der Waschmaschine aus.
Filzschalen vor dem Verfilzen in der Waschmaschine

Zum Verfilzen in der Waschmaschine stellst Du ein normales (kein Ökö-) Waschprogramm bei 40°C ein. Als Waschmittel eignet sich normales Vollwaschmittel. Bitte verwende kein Wollwaschmittel oder ähnliches, da dies auch den Verfilzungsprozess negativ beeinträchtigt. Ich gebe weiterhin auch immer noch nen Tennisball und Massageball hinzu, damit die Filzschalen schon gewalkt werden. Das ist ein Kann, kein Muss. JaLiRa verfilzt ohne Bälle und auch bei ihr ist das Verfilzungsergebnis gut.

So sehen die Filzschalen nach dem Verfilzen in der Waschmaschine aus.
Filzschalen nach dem Verfilzen in der Waschmaschine

Fertig sind Deine neuen Schalen. Zum Trocknen stopfst Du die Schalen noch mit Zeitungspapier aus und lässt sie an der Luft trocknen. Die trockenen Schalen kannst Du als Behälter für z.B. Wattepads oder Q-Tips verwenden oder aber du kannst ein Glas reinstellen und dort Blumen rein setzen.

Filzschale als Blumentopfübertopf (heißt das so?)

Habt ihr noch weitere Ideen, wozu die Schalen gut verwendet werden können?


Ich nehme mit dem Artikel an folgenden Linksammlungen teil:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

* Mit der Nutzung des Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Webseite einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay, her mit den Keksen. Mehr erfahren