Hasenmarmelade – Rezept

Eine leckere und ungewöhnliche Marmelade

von JaLiRa
1,6K Ansichten
Dir gefällt die DIY-Idee? Dann sage es bitte weiter:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5, 3 Bewertungen.
Loading...

Seit einiger Zeit bin ich bei foodsharing aktiv und rette noch genießbare Lebensmittel, bevor sie wegen irgendwelcher optischen Makel oder aus Überfluss in die Tonne wandern. Vor einer Rettung weiß ich nie welche Lebensmittel es geben wird oder wie viel es sein wird.

Was es ganz unabhängig von der Jahreszeit nahezu immer zu retten gibt, sind Karotten, Äpfel und Orangen. Und daraus kann man Hasenmarmelade herstellen. Also es müssen keine geretteten Zutaten sein, aber dürfen es natürlich ;-).

Folgendes benötigst Du

  • 300g Karotten
  • 300g Äpfel
  • 300ml Orangensaft
  • Gelierzucker 3:1
  • Spritzer Zitronensaft
  • Gläser
  • Pürierstab
  • ~3 Twist-off Gläser
Zutaten für die Hasenmarmelade

Uuuund, hättest du vermutet, dass diese Zutaten sonst in die Tonne gewandert wären?

Und so wird die Hasenmarmelade gemacht

Viel zu schreiben gibt es dazu eigentlich nicht. Du schnibbelst die Karotten und Äpfel klein, presst die Orangen aus und gibst alles in einen großen Topf zum köcheln.

Geschnibbelte Zutaten für die Hasenmarmelade.

Nach ca. 10 Minuten kannst du alles gut pürieren und nach Anleitung mit dem Gelierzucker aufkochen. Die Marmelade hat eine eher feste Konsistenz. Falls du es etwas flüssiger magst, gib gerne etwas mehr Orangensaft hinzu.

Die Marmelade füllst du möglichst heiß in die sauberen Marmeladengläser und verschließt sie zügig. Bitte drehe die Gläser nicht auf den Kopf. Das steht heute noch in einigen Ratgebern so drin, ist aber schlicht weg sinnfrei. Dadurch löst sich das Bisphenol-A, ein Weichmacher, aus der Dichtung im Deckel und wandert in die Marmelade. Das braucht nun wirklich niemand.

Farblich ist die Marmelade auf alle Fälle der Kracher. Die Karotten und der O-Saft sind klar erkennbar und bei dem einen oder der anderen kommt auch die Erinnerung an Babybrei wieder zum Vorschein. Auf alle Fälle ist es lecker und Ostern kommt ja irgendwann auch mal wieder.

Hasenmarmelade als Ostergeschenk

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung des Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Webseite einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay, her mit den Keksen. Mehr erfahren

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay, her mit den Keksen. Mehr erfahren