Kinderknete ganz einfach selbst machen – ungiftig, günstig, schnell

von JaLiRa
0 Kommentare
Dir gefällt die DIY-Idee? Dann sage es bitte weiter:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5, 3 Bewertungen.
Loading...

Habt ihr euch auch schon die Frage gestellt, welche Inhaltsstoffe in der schönen bunten Knete sind, mit der alle Kinder so gerne spielen? Leider steht das nicht auf der Verpackung der gekauften Knete und so im Gespräch mit meiner Nachbarin habe ich beschlossen einfach mal selbst Knete für die Kleinen herzustellen. Diese sollte nicht nicht nur schnell herstellbar, sondern absolut unbedenklich für Kleinkinder sein.

Also haben wir uns kurzer Hand zum Knete herstellen getroffen und uns für ihren knapp 3 jährigen Sohn und seine Freunde mächtig ins Zeug gelegt. Die Inhaltsstoffe unseres Rezeptes sind alle essbar, günstig, die Herstellung geht super schnell und macht sehr viel Spaß. Und spielerprobt ist die Knete auch – alle Kinder sind begeistert und haben beim Spielen kaum einen Unterscheid zur gekauften Knete festgestellt. Allerdings ist unsere selbst gemachte Knete viel schöner zum Kneten als die gekaufte. Und wir finden, die Knete ist auch ein super Geschenk und Mitbringsel für Kinder, die schon alles haben.


Für die Kinderknete benötigst Du folgende Materialien

Diese Materialien benötigts Du für selbstgemachte Knete zum Spielen für Kinder

Und so stellst Du die Kinderknete her

Schritt 1 – Anrühren

Bringe die 400ml Wasser zum Kochen und vermische es in einem Messbecher mit dem Öl. Beim Öl ist es wichtig, dass du kein geruchsintensives Öl nimmst, wie z.B. Raps- oder Olivenöl. Unsere ersten Versuche mit Rapsöl waren zwar prima aber es riecht leider nicht so toll…

Alle trockenen Zutaten verrührst du in einer großen Rührschüssel. Nun gießt du die heiße Wasser-Öl Mischung dazu und verrührst das Ganze mit einem Löffel. Nach einer Weile, wenn das Gemisch auch etwas abgekühlt ist, darfst du auch mit den Händen kneten … Aber Achtung – auch mit Handschuhen ist es durchaus heiß!

Kinderkente wie Kuchenteig anrühren

Sollte dir das Ganze zu klebrig vorkommen, gibst du noch etwas Mehl hinzu, bis deine Knete die gewünschte Konsistenz hat. Oder falls deine Knete zu trocken ist, gib einfach noch ein paar Tropfen Öl dazu.

Schritt 2 – Färben

Nun kommt die große Entscheidung. Welche Farbe soll es sein? Ist dein Kind noch recht klein, machst du am Besten einfach nur eine Farbe. Denn viele bunte Farben vermischen die kleinen Künstler leider meist zu einer sehr interessanten Farbkombi. Wenn dein Kind schon etwas älter ist, dann kann es vielleicht schon besser mit mehreren Knetfarben umgehen ohne gleich alles zu vermengen.

Kinderknete mit Lebensmittelfarbe einfärben

Auch bei der Lebensmittelfarbe hast Du die freie Wahl zwischen einzelnen pflanzlichen Farbpulvern oder Sets mit mehreren Farben. Wir haben die Knete mit dem BIOVEGAN Farbspaß* hergestellt. Da hatten wir einfach ein gutes Gefühl, weil die Farben aus Pflanzenpulver bestehen. Die Farben sind nur dann nicht so extrem knallig. Das erreichst du dann eher mit den „normalen“ Lebensmittelfarben von z.B. Dr. Oetker Back- und Speisefarben* .

Und wenn Du dringend Knete brauchst, aber keine Farbe zu Hause hast? Auch kein Problem … dann hast du eben Teig-Knete … finden die Kinder auch prima. Der Sohn meiner Nachbarin – Felix – liebt es, mit dem farblosen Teig „Waffeln“ zu backen.

Teig und Lebensmittelfarbe zu bunter Kinderknete kneten

Gib das Pulver oder das Farbgel dann einfach zu dem Teig und knete es nach und nach unter. Möchtest du es etwas farbintensiver, gibst du noch etwas mehr Farbpulver hinzu. Sollte das Pulver etwas krümelig sein, verrühre es in einer kleinen Schüssel mit ein paar Tropfen Wasser und gebe es dann hinzu. Kneten, kneten, kneten… Fertig!

Schritt 3 – Spielen

So, das hat schon Spaß gemacht und nun geht’s los für die Kids – okay die Erwachsenen dürfen vielleicht auch mitspielen. Auch wenn ich gekaufte Knete nicht mag, weil ich einfach nicht weiß, was drin ist … in Sachen Knet- Equipment lohnt sich der ein oder andere Kauf wirklich sehr. Denn das Gute ist, dass die selbst gemachte Knete auch mit Felix‘ bisheriges Knetspielzeug* funktioniert. So kann sein Waffeleisen weiterhin zum Einsatz kommen.

Die selbstgemachte Kinderknete kannst Du mit allen herkömmlichen Knetformen verwenden

Lecker oder?

Sieht toll aus und auch Felix‘ „Waffeln“ überzeugen. Aber der Teig ist nicht wirklich lecker, sondern eher salzig und hält Kinder vom Naschen ab. Die Knete ist mindestens 6 Monate in einer luftdichten Schüssel haltbar. Gut geht das in Breischalen mit Deckeln, wie z.B. diese hier*. Wenn Du das Plastik nicht magst, kannst Du natürlich auch normale Schraubgläser verwenden. Ist dann aber auch ne potentielle Unfallgefahr, denn die Gläser fliegen ja häufig doch vom Tisch runter.

Und wenn mit der Knete eine Weile gespielt wurde, kann Du sie mit etwas Wasser immer wieder geschmeidiger machen. Falls die Knete irgendwann doch nicht mehr so toll sein sollte, ist sie sogar kompostierbar. Allerdings kann man kann die Knete auch trocknen lassen, z.B. bei 80 Grad im Backofen.

So, das ist es für heute. Mit welchen Farben hast du es versucht? Und wie gefällt deinen Kindern die Knete? Ich bin gespannt 🙂

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

* Mit der Nutzung des Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Webseite einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay, her mit den Keksen. Mehr erfahren