Schön war’s 2018, Willkommen 2019!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5, 2 Bewertungen.
Loading...

Im 2018 habe ich die verschiedensten Dinge gebastelt, mit Papier, Holz und Beton gewerkelt, gestickt, gehäkelt, genäht … und es hat verdammt viel Spaß gemacht! Morgen ist schon wieder Silvester und so wird es Zeit einen Jahresrückblick zu wagen.

Warum einen Jahresrückblick für einen Blog? Naja, so ein Jahr ist ganz schön lang und das Bloggen ist ein recht zeitintensives Hobby. Es wird geplant, getextet, fotografiert, recherchiert und vieles mehr. Unterjährig vergisst man da schon mal, was alles erreicht wurde und so kann ein Jahresrückblick auch sehr motivierend für das kommende Jahr sein.

Und deshalb gibt es auch einen Ausblick von mir, was in 2019 hier so alles passieren soll.

Jahresrückblick 2018 – welche DIY’s wurden von Euch am meisten geklickt?

Besonders interessant sind ja immer die Klickzahlen, also welches DIY wurde am häufigsten gelesen. Ganz ehrlich – ich liege mit meiner Einschätzung häufig daneben und so gab es auch in diesem Jahr einige große Überraschungen. Aber schauen wir uns mal die Top 10 in 2018 an:

Erfahre hier, welches die beliebtesten DIYs in 2018 waren.
Beliebteste DIYs in 2018 nach Klickzahlen.
  • Bereits letztes Jahr und so auch in 2018 wurde der Artikel Filzschuhe stricken Schritt für Schritt – So einfach geht’s! mit rund 37.500 Seitenaufrufen am häufigsten gelesen. Das macht mehr als 100 Aufrufe pro Tag … Toll!
  • Am zweithäufigsten und, für mich, eine DER Überraschungen dieses Jahres ist die Einschlagdecke für Babys. Genäht habe die Decke im Rahmen der diesjährigen Challenge Wir nähen eine Babyausstattung, die sich vor allem an Nähanfänger richtete. Gemeinsam haben wir Woche für Woche ein neues Stück genäht und so unsere Nähmaschinen und das Nähen an sich gelernt. Obwohl ich die Einschlagdecke erst im August veröffentlicht habe, ist die Klickzahl mit rund 29.300 beachtlich.
In der Babyschale kannst Du die Gurte durch die Schlitze ziehen.
Einschlagdecke Mini-We in der Babyschale
  • Auch TOP 3 entstand im Rahmen der Challenge Wir nähen eine Babyausstattung. Der Schlafsack Mini-We für Neugeborene wurde insgesamt 24.000 mal angeschaut. Aber da kommt noch mehr aus der Collection Mini-We…
  • Denn ja, auch TOP 4 ist aus der Nähchallenge. Es sind mit 14.000 Seitenaufrufen die Pumphosen Mini-We. Die Hosen haben sich im Praxistest bewährt und sind super schnell genäht. Unsere Mini hat mittler Weile acht Stück von der Sorte und es sind noch immer nicht genug.
  • Aber jetzt – eines meiner Lieblingsstücke: Die Betonschalen. Ich bastel und verschenke diese total gerne, egal ob Geburtstag oder als Mitbringsel. Die kommen bei den Beschenkten immer gut an und auch Euch scheinen sie zu gefallen – 14.000 Seitenaufrufe in 2018.
  • Top 6 kommt ebenfalls aus der Kategorie Basteln mit Beton. Es sind die Betonengel, die man ganzjährig als Glücksbringer oder speziell an Weihnachten verschenken kann. Die sind aber auch einfach schön und auch gut nachzubasteln, so dass sogar in Kindergärten viele Engel gebastelt wurden.
Hier erfährst Du wie Du einen Engel aus Beton basteltst.
Engel aus Beton – ideal als Deko oder persönlicher Schutzengel.
  • Auf dem 7. Platz landete der Stern mit 3D-Hologrammeffekt; ebenfalls ein tolles Geschenk zu Weihnachten und kann auch schon von Kindern gebastelt werden.
  • Auf Rang 8 landete meine erste Patchworkdecke. Die hat mich etliches an Zeit gekostet, war aber wirklich jede Stunde Wert. Unsere Butzele liiiiiiieeeeebt die Decke. Und ja, auch dieses Teil entstand im Rahmen der Challenge Wir nähen eine Babyausstattung. Die ganze Serie hat euch gefallen, mich echt gefordert aber auch sehr viel Spaß gemacht.
  • TOP 9 – auch aus der Babyausstattung – sind die Strampler Mini-We.
  • Und last but not least ist auf dem 10 Rang das Knister- und Fühltuch gelandet. Das war das erste Teil aus der Nähchallenge und der ideale Einstieg in die süchtig machende Welt des Nähens.

Jahresrückblick 2018 – wie lief’s denn auf den Social Media Kanälen?

Joaaa, Social Media war Anfang 2018 so gar nicht mein Ding. Irgendwie dachte ich, wer sich denn für meine Basteleien etc. interessieren würde? Und das dann auch so öffentlich machen? Und wie würde ich mich fühlen, wenn niemand ein Like, ein Plus, ein Herz da lässt oder einen Pin repint?

Aber die Antwort auf meine zweifelnden Gedanken kann ich nur geben, wenn ich es mal probiere. Also habe ich mir als erstes ein Google+ und ein Pinterest Account zugelegt. Mit Google+ habe ich mich schwer getan … und tue es noch immer.

Pinterest hat mir von Anfang an gefallen und ich war begeistert von den vielen tollen Ideen der anderen Blogger. Schnell habe ich für meine Pins DIY-Gruppenboards auf Pinterest entdeckt und seitdem kommen viele von Euch über Pinterest auf den Blog.

Dann las ich immer wieder von Instagram, war aber auch von den extrem schönen, proffesionellen Fotos abgeschreckt, denn da kann ich überhaupt nicht mithalten. Aber was solls – seit ein paar Tagen gibt es da jetzt auch einen Bastelrado Kanal und ich lerne mit den Hashtags umzugehen.

Und was soll ich sagen? Social Media tut gar nicht weh 😉 und ist eine unendliche Quelle an Inspiration. Und um das Ganze auch in Zahlen auszudrücken, gibt es hier die Followeranzahl:

Ich bin schwer beeindruckt auf Pinterest soviele Follower gewinnen zu können. 2.550 ist im Vergleich zu den hochprofessionellen Blogs nen Klacks, aber für meinen kleinen privaten Account eine riesen Zahl. Schaun wir mal, wie es auf Facebook und Instagram weiter gehen wird.

Wie geht es 2019 weiter?

2018 war hier auf Bastelrado ganz schön was los. Und wenn es nach mir geht, geht das 2019 so weiter :-). Dabei ich möchte auf jeden Fall weiterhin Neues lernen.

Nachdem ich dieses Jahr nun mit dem Nähen angefangen habe, möchte ich damit in 2019 weiter machen. Mittelfristig fände ich eine individuelle, selbstgenähte Garderobe toll. Für die ersten Nähwerke war meine herkömmliche Nähmaschine vollkommen ausreichend und gerade für Anfänger perfekt. Aber so langsam liebäugel ich mit einer Overlock Maschine. Genähtes sieht damit einfach sauberer aus und es geht auch schneller. Recherchiert habe ich dazu noch nicht. Wenn ihr Tipps für die Wahl habt, dann immer her damit.

Ausblick 2019: Nähen mit der Overlockmaschine – Welche kaufe ich mir?

Auch möchte ich eigene Schnittmuster mittels eines geeigneten Programms erstellen. Bisher zeichne ich so ganz „old school“ mit Stift auf Papier. Geht zwar auch, lässt sich aber nicht so einfach auf andere Größen skalieren.

Für die Sommermonate möchte ich gerne mit einem neuen Material auf der Terrasse werkeln. Harz, oder besser Epoxidharz habe ich noch nicht verarbeitet und wäre perfekt für das Werkeln draußen.

Und natürlich geht’s auf diesem Blog weiter. Damit der Blog aber sicher und auch attraktiv modern bleibt, muss ein Make Over her. Das jetzige Design existiert schon seit gut 2,5 Jahren und so langsam kommt es in das Alter … Wenn Du also eines Tages ein neues Design hier findest, dann ist dieses hoffentlich noch intuitiver in der Bedienung, schneller beim Laden der Webseite und auch angenehm für’s Auge 🙂

Ausblick 2019: Es wird ein neues Design der Webseite geben.

Und zu guter Letzt …

Vielen Dank für das Lesen meines Blogs. Ich freue mich ehrlich über jeden einzelnen Seitenaufruf. Besonderer Dank geht an alle Kommentatoren und Feedbackgeber (in Form von Likes, Empfehlungen, Repins etc.) als auch Mitbastler, Follower und Ideengeber.

Danke schön.

Ich wünsche Dir ein schönes Silvester und ein grandioses Jahr 2019 und freue mich, wenn Du auch in 2019 wieder hierher findest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.