* und Werbung

Was bedeutet ein * hinter einem Link?

Bei Links, die im Fließtext mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Diese Links führen zu Online Shops, mit denen ich eine sogenannten Affiliate Vereinbarung habe. Ein bekanntes Beispiel dafür ist Amazon.

Klickt einer meiner Besucher auf solch einen Link und entscheidet sich über diesen Link ein Produkt zu erwerben, so erhalte ich eine kleine Provison vom Anbieter nach erfolgreichem Kauf.

Für Dich als Besucher ist es wichtig zu wissen, dass Dir daraus keinerlei Nachteile entstehen, d. h. der Preis für das Produkt und der Kaufprozess ist genauso, wie wenn Du nicht über den Link gehen würdest.

Findest Du also irgendwo im Blog einen Link mit einem * versehen und Du bist überzeugt von den Bastelrado-Inhalten, dann freue ich mich, wenn Du über den Affiliate Link bestellst. Solltest Du Fragen haben, so melde Dich gerne bei mir. Ich stehe dazu gerne Rede und Antwort.

Was bedeutet „Dieser Beitrag enthält Werbung“?

Es kann in seltenen Fällen vorkommen, dass Du in einem Beitrag die Information „Dieser Beitrag enthält Werbung“ findest.

Das bedeutet nicht, dass es sich hier um einen ausformulierten und vorgefertigten Text einer Firma handelt und sich damit Platz auf der Webseite erkauft.

Vielmehr fragen gelegentlich Firmen, ob ich eines ihrer Produkte testen und darüber berichten möchte.  Sofern ich von der Firma als auch dem Produkt 100%ig überzeugt bin und das Produkt zu meinen Themen passt, überlege ich mir ein passendes DIY-Tutorial. Diesem Tutorial begegne ich mit genauso viel Enthusiasmus und Aufmerkskamkeit, wie den werbefreien Projekten auch. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass ich für werbliche Beiträge eine finanzielle Gegenleistung erhalte.

Mir ist Transparenz an der Stelle sehr wichtig, deshalb kennzeichne ich Werbebeiträge deutlich.

Was mache ich mit den Einnahmen?

Das ist leicht beantwortet. Ich investiere wieder in meinen Blog, d. h. ich decke damit meine laufenden Unkosten die für Bastelrado.de anfallen. Dazu zählen:

  • das Hosting des Blogs
  • kostenpflichtige Themes und Plugins, die die Funktionalität des Blogs ermöglichen
  • Grafiksoftware
  • Materialien und Werkzeuge für die DIY-Tutorials
  • Foto-Equipment

Bitte nicht falsch auffassen – ich betreibe diesen Blog als Hobby und kaufe sämtliche Materialien und Werkzeuge die ich nutze gerne und das auch privat aus eigener Tasche.

Dennoch hilft es einfach, wenn man sich spezielles Fotoequipment oder ein neues teures Werkzeug früher kaufen kann und nicht ewig darauf sparen muss.

Bitte sei Dir sicher, dass ich verlinkte oder beworbene Produkte tatsächlich empfehlen kann, da ich sie selbst verwende und von deren Qualität überzeugt bin. Unter diesen Aspekten, so hoffe ich, empfindest Du es nicht als „argliste und böse Werbung“ sondern als Empfehlung eines ausgiebig getesteten Produkts, mit dem man tolle DIY-Projekte umsetzen kann.