Kerzenhalter aus Holz – ideal für die lange Tafel

Kerzenhalter aus Holz - ideal für eine Tafel oder großen Tisch

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,33 von 5, 6 Bewertungen.

Loading...


Hast Du Lust auf frühlingshafte Deko auf dem Tisch? Wie wäre es mit einem Kerzenhalter aus Holz? Der ist im Handumdehen selbst gemacht und mit der entsprechenden Deko zu jeder Jahreszeit ein echter Hingucker. Aber nicht nur die Deko, sondern auch die Farben der Kerzen bestimmen die Wirkung. Damit wird der Kerzenständer zum Allrounder …


Folgendes Material benötigst Du:


Folgendes Equipment und Werkzeug benötigst Du:


Anleitung – So wird der Kerzenhalter hergestellt:

Suche Dir einen möglichst trockenen und halbwegs runden Ast. Mit der Holzsäge kürzt Du diesen auf die gewünschte Länge. Ich empfehle Dir eine Gesamtlänge von 1,5 mal Durchmesser Kerzenteller* mal Anzahl der Kerzen. Bei mir ergibt sich eine notwendige Astlänge von 48cm, da meine Kerzenteller einen Durchmesser von 8cm haben und ich 4 Kerzen unterbringen möchte (Astlänge = 1,5 x 8cm x 4).

Um einen sicheren Stand zu ermöglichen, flachst Du den gekürzten Ast auf der unteren Seite ab. Dafür sägst Du der Länge nach am unteren Ende des Astes ca. 2cm ab und begradigst mit dem Hobel die Schnittfläche. Wer mag, entfernt jetzt noch die Baumrinde – wenn das Holz gut getrocknet ist, geht das recht einfach mit einem Schlitzschraubendreher.

Jetzt geht es darum, die Bohrlöcher zu markieren. Stell Dir dazu den Ast vor Dich hin und zeichne als erstes oben der Länge nach einen Strich, möglichst mittig. Je nach Astlänge markierst Du auf dem eben gezeichneten Strich weitere Markierungen von links nach rechts, je nachdem wieviele Kerzenteller* Du anbringen möchstest. Die Abstände kannst Du wie folgt berechnen:

  • Markierung 1: Astlänge/ Anzahl Kerzenteller /2 (bei mir sind das 48cm/4/2 = 6cm)
  • Markierung 2: Markierung 1 + Astlänge/Anzahl Kerzenteller (bei mir sind das 6cm + (48cm/4) = 18cm)
  • Markierung 3: Markierung 2 + Astlänge/Anzahl Kerzenteller (bei mir sind das 18cm + (48cm/4) = 30cm)
  • Markierung 4: Markierung 3 + Astlänge/Anzahl Kerzenteller (bei mir sind das 30cm + (48cm/4) = 42cm)

Die Formeln können einfach für alle Längen und Anzahl an Kerzen angepasst werden.

Je nach Durchmesser der Haltestifte der Kerzenteller, bohrst Du mit der Bohrmaschine und dem Holzbohrer Löcher bei den Markierungen. Achte darauf, dass die Löcher gleich tief sind. Am besten benutzt Du dazu den Abstandshalter Deiner Bohrmaschine. Hast Du keinen Abstandshalter, kannst Du auch eine Markierung (z.B. mit einem Edding) auf dem Bohrer setzen.

Mit der Feile und dem Schleifpapier schleifst Du jetzt noch alle Flächen und Schnitte nach. Achte darauf, dass keine Holzsplitter abstehen, nicht dass sich noch jemand verletzt. Besonders an den Enden und um die Bohrlöcher können Splitter abstehen.

Im letzten Schritt platzierst Du die Kerzenteller in den Bohrlöchern und spritzt transparentes Silikon in das Bohrloch.

Langer Kerzenhalter, hergestellt aus einem Holzast

Langer Kerzenhalter, hergestellt aus einem Holzast

Lass das Silikon mindestens 24 Stunden trocknen – anschließend sind die Kerzenteller wirklich fest und können ohne weiteres nicht mehr entfernt werden. Jetzt noch Deko dazu oder wie ich es gemacht habe, nur mit schönen farbenfrohen Kerzen*, und fertig ist das Ganze.





Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.