Lustige kleine Mützen als Eierwärmer bzw. zur Deko von Ostereiern

von JaLiRa
2 Kommentare
Dir gefällt die DIY-Idee? Dann sage es bitte weiter:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,67 von 5, 12 Bewertungen.

Loading...


Du möchtest aus Deinen Ostereiern etwas besonderes machen? Hier kommt mein Vorschlag: Eierwärmer als kleine Mütze mit Bommel. Die dekoriert nicht nur das Osterei sondern hält es auch tatsächlich länger warm. Somit wird der Osterbrunch noch gemütlicher und die Gäste oder Beschenkten freuen sich über das Besondere.


Eierwärmer – Du benötigst dieses Material:


Eierwärmer – Du benötigst dieses Equipment und Werkzeug:


Anleitung – So werden die Eierwärmer bzw. Deko-Mützen gehäkelt:

Für normal große Eier (Größe M) häkeltst Du insgesamt 11 Runden. Den Anfang bildet die Spitze der Mütze.

  • In der ersten Runde schlägst Du 5 Maschen an.
  • In der zweiten Runde verdoppeltst Du jede Masche, so dass Du danach insgesamt 10 Maschen hast.
  • In der zweiten Runde verdoppeltst Du jede Masche, so dass Du danach insgesamt 10 Maschen hast.
  • In der dritten Runde verdoppeltst Du jede zweite Masche. Am Ende hast Du ingesamt 15 Maschen.
  • In der vierten Runde verdoppeltst Du jede dritte Masche. Jetzt hast Du 20 Maschen.
  • Die fünfte Runde wird ganz normal, ohne zusätzliche Maschenaufnahme, gehäkelt.
  • In der sechsten Runde wird jede vierte Masche verdoppelt, wodurch Du jetzt 25 Maschen haben solltest.
  • Die Runden sieben bis elf werden wieder ganz normal, ohne weitere Maschenaufnahme, gehäkelt.
  • Nach der elften Runde, schneidest Du den Faden ab, so dass Du diesen noch gut vernähen kannst.


*


Anleitung – So werden die Bommel hergestellt:

Dafür musst Du aus Pappe zwei Kreisschablonen in der gewünschten Größe der Bommel aussschneiden. In die Mitte der zwei Pappkreise werden jeweils Löcher ausgeschnitten. Von den Größenverhältnissen achte darauf, dass der Durchmesser der inneren Löcher immer mindestens so groß ist, wie der Außenring breit.

Lege die Pappkreise jetzt übereinander und umwickel diese mit der Wolle, d. h. Du gehst jedesmal durch das Loch in der Mitte. Mein Tip: Wickel Dir ein kleineres Wollknäuel ab, damit dieses gut durch die Öffnung passt.

Je ordentlicher und dichter Du wickeltst, um so flauschiger und gleichmäßiger wird die Bommel. Für eine gecheckte Bommel, verwende einfach mehrere Farben.

Sobald Du mit dem Umwickeln fertig bist, schneide alle Fäden mit der Schere vorsichtig am Außenrand durch. Lege dazu am besten die Pappe auf den Tisch und drücke mit der flachen Hand drauf, so dass nichts auseinander fällt.

Zum Schluss nimm ein ausreichend langes Stück Wolle und ziehst es zwischen die beiden Pappringe hindurch. Verknote die zwei Ende des Wollfadens gut miteinander. Sobald Du jetzt die Pappscheiben entfernst, entfaltet sich die Bommel. Sollten ein paar Fransen überstehen, kannst Du diese jetzt abschneiden.

Nähe die Bommel an der Mütze an und fertig ist das Ganze!

Dekomützen für Ostereier - wärmen und sehen lustig aus

Dekomützen bzw. Eierwärmer für Ostereier – wärmen und sehen lustig aus



*


 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

2 Kommentare

Pauline 28. Dezember 2016 - 18:36

Tolle Idee, habe die süßen Mützchen für die Kuscheltiere meiner Jungs gehäkelt. Kam super an!!!!

Antworten
JaLiRa 29. Dezember 2016 - 10:22

Hallo Pauline,

freut mich, dass Dir die Mützen gut gefallen 🙂 Und Deine Idee mit den Kuscheltieren ist super.

Viele Grüße
JaLiRa

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

* Mit der Nutzung des Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Webseite einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay, her mit den Keksen. Mehr erfahren