Rosa Pop-up Geburtstagskarte – Bastelanleitung

von JaLiRa
0 Kommentare

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,50 von 5, 2 Bewertungen.

Loading...


Du suchst eine besondere, aber dennoch einfache, schöne rosa Geburtstagskarte? Here it is – die Pop-up Geschenke im Inneren sind ein echter Hingucker. Mit dieser Bastelanleitung kannst Du solch eine Karte im Handumdrehen selbst herstellen. Und durch Anpassen der Farben, kannst Du sowohl Männer als Frauen, als auch Jungen und Mädchen beschenken.


Pop-up Geburtstagskarte – Du benötigst dieses Material:


Pop-up Geburtstagskarte – Du benötigst dieses Equipment und Werkzeug:


Pop-up Geburtstagskarte – Und so wird’s gebastelt:

Nimm das rosa farbene DIN A5 Papier und falte es mittig. Das weiße Papier halbierst Du und schneidest von der einen Hälfte an allen Rändern, also oben und unten, sowie rechts und links, jeweils 1cm ab.

Das weiße DIN A5 Papier, was zurecht geschnitten wurde, kannst Du beliebig mit Blumen bestempeln und aus einigen rosa Papierresten Wimpel zurecht schneiden und mit den Buchstaben bestempeln.

Im nächsten Schritt machst Du jeweils oben rechts und links ein Loch rein und ziehst das Geschenkband durch. Lege dieses auf das DIN A5 Papier, klebe die Enden von den Bändern auf der Rückseite fest und abschließend dann vorn auf die rosa Karte.

Für den Innenteil der Karte, nimmst Du die übrig gebliebene zweite Hälfte vom weißen A4 Papier und kürzt es ebenfalls jeweils oben, unten, links und rechts um 1cm. Dann faltest Du dieses einmal in der Mitte falten und schneidest es von der von der gefalteten Kante bis zur offenen Seite wie folgt ein:

  • bei 1,9cm, Schnittlänge = 5cm
  • bei 3,8cm, Schnittlänge = 5cm
  • bei 7,6cm, Schnittlänge = 3,8cm
  • bei 9,5cm, Schnittlänge = 2,2cm

Klapp das Papier auf und falte an den äußeren Ecken die Einschnitte sowie die mittlere Falte nach außen. Diese kannst Du mit den restlichen den restlichen Papierstücken bekleben und am Ende auf die rosafarbene Karte innen aufkleben. Rechts bringst Du den Glückwunsch-Stempel aufbringen – und fertig ist das Ganze.


Weitere DIY-Ideen für individuelle Karten findest Du in folgenden empfehlenswerten Büchern:


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

* Mit der Nutzung des Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Webseite einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay, her mit den Keksen. Mehr erfahren