Betonboot mit wertvollem Inhalt – Bastelanleitung

von JaLiRa
0 Kommentare
Dir gefällt die DIY-Idee? Dann sage es bitte weiter:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,44 von 5, 9 Bewertungen.

Loading...


Zur Hochzeit eines befreundeten Paares haben wir eine Verpackung für das Geldgeschenk gesucht. Da das Paar eine Schiffsreise plant, haben wir das Geld in Bootform einbetoniert und als Segel des Bootes ein Foto von den beiden angebracht. Und wenn man noch einen Hammer dazu packt, versteht das Hochzeitspaar auch gleich, was sie mit dem Boot zu tun haben.


Betonboot – Folgendes Material benötigst Du:


Betonboot – Folgendes Werkzeug und Equipment benötigst Du:


Betonboot – So wird’s gebastelt:

Wie bei meinen anderen Betonprojekten ist auch hier das Vorgehen sehr ähnlich: Negativform herstellen und einölen, Beton anmischen und in die Negativform füllen, warten, d.h. den Beton aushärten lassen und abschließend bearbeiten. Los geht’s mit dem Boot:

Die Negativform kannst Du einfach aus einem Getränke-Tetrapack herstellen. Schneide diesen auf allen Seiten auf, so daß Du alle 4 Seiten als auch den Boden und das Oberteil einzeln vor Dir zu liegen hast. Die Vorder- und Rückseite tackerst Du am oberen und unteren Ende so mit dem Tacker zusammen, dass die typische Bootsform entsteht. Aus dem einen übrig gebliebenem Seitenteil schneidest Du den Boden für die Negativform zurecht und klebst sie mit dem Paketband von unten an die Seitenteile. Deine Negativform müsste jetzt so aussehen, wie auf folgendem Foto.

Negativform für ein Betonboot

Negativform für ein Betonboot

Mit dem Lebensmittelpinsel* pinselst Du die Negativform von innen mit etwas Speiseöl ein. Dadurch löst sich später der Beton gut aus der Form. Spätestens jetzt sollte das Geld in die Kapseln von Ü-Eiern* wandern und verschließe diese gut, so daß später kein Beton eindringen kann.

Jetzt kannst Du auch schon den Beton anmischen. Da Zement und Quarzsand ganz schön stauben, gehst Du am besten damit raus, oder sorgst für anständig Frischluft.  Dann ziehst Du Dir die Handschuhe an (Zement trocknet die Haut aus), wiegst den Zement und Quarzsand ab, füllst das Wasser ab und verrührst mit dem Rühwerk alles miteinander. Gib das Wasser nur schrittweise hinzu, um den Beton nicht zu flüssig zu haben. Die richtige Konsistenz ist erreicht, wenn der Beton ähnlich flüssig ist wie Joghurt.

Beton anmischen - Konsistenz

Beton anmischen – Konsistenz

Die Ü-Eier-Kapseln* legst Du in die noch leere Negativform und füllst diese nach und nach mit dem angerührten Beton auf. Damit keine größeren Hohlräume entstehen, lass die Form ein paar mal auf den Tisch „aufdotzen“. Du wirst sehen, dass die Ü-Eier immer wieder an die Oberfläche aufsteigen und nicht im Bootskörper verbleiben. Deshalb habe ich meine drei Ü-Eier Kapseln mit Metallstäben nach unten gedrückt und diese Stäbe mit Schraubzwingen für die gesamte Zeit des Aushärtens in Position gehalten. Dasselbe gilt für den Segelmast. Platziere den nach Belieben und halte ihn ebenfalls in Position. Das Ganze sieht halbwegs wild aus, wie auf dem nächsten Foto zu sehen ist.

Betonboot während des Aushärten. Der Mast wird durch eine Schraubzwinge in Position gehalten.

Betonboot während des Aushärten.

Das Aushärten dauert mindestens 48 Stunden. Kannst Du die Zeit nicht abwarten, riskierst Du, dass das Boot beim Auspacken bröckelt.

Nach den 48 Stunden kannst Du vorsichtig den Tetrapack entfernen. Lass den Bootskörper lieber nochmal einen halben Tag stehen, sofern der Beton noch nicht 100%  trocken ist. Du wirst sehen, dass die Oberfläche irgendwie fleckig wirkt, nicht glatt ist und die Löcher von den Metallstangen sichtbar sind. Als letztes habe ich deshalb die Oberfläche mit dem Schleifpapier glatt geschmirgelt und mit Acrylfarbe* weiß angemalt.

Betonboot nach dem Schleifen und Anmalen

Betonboot nach dem Schleifen und Anmalen

Jetzt kommt noch das Segel. Wir haben ein Foto des Hochzeitspaares in der gewünschten Größe ausgedruckt, oben und unten jeweils 2cm eingeschnitten und als Segel an den Mast gesteckt. Fertig ist das Ganze.


Passende Produktempfehlungen:

Suchst Du noch weitere Ideen für Gegenstände, Dekoratives oder sogar Möbel aus Beton? Dann gönne Dir doch das eine oder andere der folgenden Bücher:


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

* Mit der Nutzung des Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Webseite einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay, her mit den Keksen. Mehr erfahren