Dekobox – einfach aus einem Karton und Paketschnur upcyceln

So sieht die Upcycling Dekobox aus.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,67 von 5, 3 Bewertungen.

Loading...


Ich weiß, hier auf Bastelrado war es lange Zeit sehr, sehr ruhig. Erst hat mich ein Infekt flach gelegt und dann gab es Probleme beim Wechsel des Internetanbieters und ich war von der Onlinewelt abgeschnitten. Aber das ist jetzt alles vorbei und hier kommt nach der Pause das erste, neue DIY-Projekt.

Es ist eine einfache Dekobox, die Du aus einem Karton, Paketschnur und etwas Baumwollstoff ganz einfach nachbasteln kannst. Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei!

Materialien und Equipment


So bastelst Du die Dekobox

aus Paketschnur und einem Karton kannst Du ganz einfach eine schöne Dekobox herstellen.

Diese Materialien benötigst Du für die Upcycling Dekobox

Schnapp Dir einen Karton in der Größe, die Du gerne als Box haben möchtest. Ich habe die Seiten des Deckels nach innen geklappt, damit die Box insgesamt stabiler wird. Es lohnt sich, wenn Du die nach innen geklappten Seiten festklebst.

Zum Schutz der Arbeitsfläche, legts Du am besten etwas Folie oder Papier aus.

Damit die Arbeitsfläche sauber bleibt, legst Du am besten Papier oder eine Folie aus.

Um die Arbeitsfläche zu schonen, d.h. nicht mit dem Leim vollzukleistern, habe ich eine Mülltüte ausgelegt. Nun wird der Karton außen Stück für Stück mit dem Flüssigkleber* bepinselt und Paketschnur* darauf geklebt. Die Paketschnur muss immer gut auf die Box gedrückt werden. Wichtig ist, dass Du den Karton immer nur Stück für Stück bepinseln, sonst ist der Kleber schon trocken bevor die Schnur an der Stelle ist.

Den Boden habe ich gelassen wie er ist, aber sicherlich kannst Du ihn auch nach Wunsch bemalen oder dekorieren. Wenn du mit dem Umwickeln des Karton  am oberen Rand angekommen bist, kannst Du die Schnur abschneiden und das Ende unter der Schnur verstecken. Wenn bei Dir an manchen Stellen die Schnur nicht am Karton hält, dann kannst Du an diesen Stellen von außen den Kleber auf die Paketschnur streichen. Dadurch hält die Schnur mit den unteren Runden zusammen. Hierbei sind die Einmalhandschuhe wichtig, sonst sind Deine Hände sehr schnell komplett verklebt.

So, kommen wir mal zum Innenfutter. Dazu misst Du die Länge, Tiefe und Breite des Kartons aus. Die Stoffmenge ergibt sich aus 2 x Seitenhöhe + 1 x Tiefe in der Länge. Für die Breite bemisst Du Seitenhöhe + 1 x Tiefe. Dazu kommt noch eine Nahtzugabe von ca. 1cm sowie die Breite des Gummibandes. Nach dem Zuschneiden des Stoffes geht es an die Nähmaschine* und Du versäuberst den Stoff mit dem Zickzackstich.

Das sind die Einstellungen zum Versäubern bei der W6 Nähmaschine mit dem Zickzackstrich.

Danach legst Du den Stoff auf die Hälfte nähst diesen rechts und links zusammen. Im unteren Bild sind das die gelben Nähte. Danach bügelst Du die untere Kante und heftest die Seitennaht auf die untere Kante. Nun misst Du die Tiefe des Bodens ab, zeichnest diese auf der Ecke an und diese Linie wird links und rechts zusammengenäht (im Bild sind das die blauen Nähte).

Die Dekobox erhält ein genähtes Innenfutter

Für den Boden des Innenfutters nähst Du Ecken rein.

Dann nähst Du den oberen den Rand um und zwar ein wenig breiter als der Gummizug sein soll. Wichtig ist, dass Du dabei einen kleinen Schlitz zum Einfädeln des Gummis offen lässt. Danach wird der Gummi ausgemessen und in den Tunnel eingefädelt. Abschließend nähst den Gummi zusammen, legst den Stoff in den Karton und das obere Ende schlägst Du ein wenig nach außen um. Fertig ist die Dekobox.

Ideal eignet sich die Box auch als Geschenkverpackung, z.B. wie im unteren Bild für selbst gemachte Seifen, Peelings, sonstige Naturkosmetik oder ähnliches.

Die Dekobox kannst Du auch als Geschenkverpackung nutzen.

Die Dekobox eignet sich auch hervorragend als Geschenkverpackung.

Habt ihr weitere Ideen für die passende Füllung oder Fragen zum DIY-Projekt? Dann immer her mit einem Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.