Hochbeet bauen – Schluß mit ewigem Bücken und später Aussaat

So baust Du ein Hochbeet auf Europaletten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,67 von 5, 3 Bewertungen.

Loading...


Nachdem die letzten Wochen hier komplett durch die Nähchallenge „Wir nähen eine Babyausstattung“ bestimmt waren, brauchte ich etwas Abwechslung. Was haltet ihr denn von einem Hochbeet für die Terasse oder den Garten? Die Vorteile sind: Nie wieder bücken bei der Gartenarbeit, die Erde friert nicht so schnell durch wie bei Töpfen und Kübeln und durch die Bepflanzung an der Seite bekommt man mehr pro Fläche angepflanzt. Also, aufi! Geht ganz einfach.


Du benötigst folgende Materialien und Equipment für das Hochbeet

Hier siehtst Du, welche Matrialien du zum Bau deines Hochbeetes benötigst

Für das selbstgebaute Hochbeet benötigst du diese Materialien und Equipment.


Und so baust Du das Hochbeet

Die äußere Form des Hochbeetes

Als erstes stellst Du die vier Europaletten so aneinander, dass sie waagerecht und bündig stehen, wie auch im nächsten Foto zu sehen ist. Stelle sie am besten gleich da auf, wo später das Hochbeet tatsächlich stehen soll, denn zum Verschieben wird es sonst etwas beschwerlich.

So stellst Du die Paletten für das Hochbeet auf.

Die Paletten werden waagerecht gestellt und bündig ausgerichtet. Sie bilden die äußere Begrenzung für das Hochbeet.

Damit die Paletten stabil und wirklich bündig stehen, kannst Du mit den Schraubzwingen für besseren Halt sorgen. Die vier Ecken des Beetes verschraubst Du nun mit ausreichend vielen Holzschrauben und dem Akkuschrauber. Ich habe dazu jeweils zwei Schrauben oben, unten und in der Mitte gesetzt. Am besten geht das, wenn Du, wie im nächsten Bild, die Schrauben leicht schräg reindrehst.

So bringst Du die Schrauben an.

Die Paletten werden mit Edelstahl-Holzschrauben verschraubt. In jeder Seite 6 Schrauben setzen.

Auskleiden des Hochbeetes

Mit dem Seitenschneider kürzt Du das Hasengitter auf die richtig Länge und legst dieses als Schutz vor Mäusen unter die Europaletten. Die Standardeuropaletten sind innen 1 meter lang. Verwendest Du eine andere Palettengröße, so passe die Maße bitte entsprechend an.

Auch die Abdeckfolie bzw. Teichfolie schneidest Du auf das gewünschte Maß von 5 meter x 1 meter zurecht. Da 5 meter Folie recht schwer zu erhalten ist, kannst Du auch mehrere Teilstücke verwenden. Achte in dem Fall aber darauf, dass du dann etwas mehr als 5 meter benötigst, damit sich die Teilstücke im Beet überlappen können. Die Folie dient dazu, die Seiten des Beetes von innen abzudecken, so dass später keine Erde rausfallen kann. Mit dem Tacker befestigst Du die Folie ringsum am oberen Rand der Europaletten und lässt die Folie an den Seiten runter hängen. Auf dem nächsten Bild erkennst Du die festgetackerte Folie am oberen Rand der Palette und das unten reingelegte Hasengitter.

Kleide das Hochbeet mit Abdeckfolie aus.

Hochbeet: Von unten Schutz vor Tieren durch Hasengitter, seitlich durch Abdeckfolie.

Sobald Du einmal rum bist mit der Folie, kannst Du diese auch nach unten an den Paletten festtackern. Dabei aber immer schön in die Bretter der Paletten tackern 🙂 Tipp: Falls Du Stoßkanten im Hasengitter oder der Abdeckfolie hast, so achte darauf, dass diese ausreichend überlappen.

Kleide das Hochbeet innen mit Folie aus.

Hochbeet: Innen wird das Beet mit Folie ausgekleidet.

Als ich mir das Hochbeet so anschaute, dachte ich wie schön es wäre, wenn ich in den Seiten, jeweils im oberen Rand und in der Mitte auch etwas anpflanzen könnte. Dazu mussten die vorhandenen offenen „Kästen“ von unten verschlossen werden. Dazu habe ich von einer fünften Europalette die oberen Bretter mit einem Brecheisen gelöst und von unten an die „Kästen geschraubt“. Falls Du keine fünfte Palette hast, kannst Du dir ja im Baumarkt Bauholz auf entsprechende Länge und Breite zurecht sägen lassen. Im nächsten Bild sieht man die geschlossenen Kästen an einer Seite des Hochbeetes.

Verschließe die Seitenkästen mit einem Brett. So kannst Du auch diese bepflanzen.

Hochbeet: Die Seitenkästen werden von unten mit einem Brett verschlossen.

Wenn Du genau hinschaust, siehst Du aber auch einen Schlitz von ca. 1cm zwischen der Brettkante und der Palette. Damit die Erde später nicht durchfällt, habe ich zuerst den Rest des Hasengitters und dann noch Fliegengitter reingelegt.  Tipp: Sollten deine Bretter exakt passen und kein Schlitz entstehen, musst Du in den Boden Löcher zum Abfließen von Wasser rein bohren. Bei mir fließt es ja durch den vorhandenen Schlitz ab.

Das Hochbeet füllen

Es ist fast fertig. Du kannst das Hochbeet jetzt füllen und fängst mit Reisig und ggf. Gartenabfällen an. Danach kommt eine größere Schicht Pferdeäpfel drauf (bei mir waren es so 200 liter) und das Ganze gut gießen. Anschließend Humus drüber (bei mir waren es ca. 250 liter) und noch einmal gut wässern. Ganz zum Schluss füllst Du 280 Liter Pflanzerde auf, welche ggf. mit Kaffeesatz vermischt ist.

Und jetzt: Anpflanzen (Kräuter, Salat oder was auch immer) und dekorieren. Das ist doch der schönste Aspekt, oder?

Beleuchte dein Hochbeet bei Nacht und es wird zur Deko.

Hochbeet: Bei Nacht ist es beleuchtet und wird so auch noch zur Deko im Garten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.